Gemeinde Sulzbach-Laufen

Seitenbereiche

Wichtige Links

Radfahrer bei Sonnenuntergang
Aussicht vom Altenbergturm
Radfahrer

Rathaus Aktuell

Seit 25 Jahren im Dienste der Gemeinde

Am vergangenen Montag hatte Bürgermeister Bock die Ehre gleich drei Mitarbeiter/Innen zum 25-jährigen Dienstjubiläum gratulieren zu dürfen. Aus diesem Grund hatte man sich im Kindergarten in Laufen nach Ende der Betreuungszeit getroffen um dieses Ereignis bei Kaffee und Kuchen zu feiern. Geehrt wurden an diesem Nachmittag die Mitarbeiterinnen des Kindergartenteams Laufen, Frau Susann Otto und Frau Tanja Fink sowie unser Hausmeister Rolf Jäger.
 
Tanja Fink und Susann Otto hatten gemeinsam am 17. August 1992 in einer frisch eröffneten Gruppe des Kindergartens Laufen begonnen. Frau Fink hatte Ihre Ausbildung zur Erzieherin bereits im August 1988 mit einem Vorpraktikum im Kindergarten Laufen begonnen. Susann Otto absolvierte eine Ausbildung zur Krippenerzieherin in der damaligen DDR. Nach entsprechenden Elternzeiten gehören beide nun seit vielen Jahren wieder fest zum Team und sind wichtige Stützen im Kindergartenalltag.
 
Tanja Fink ist seit dem Kindergartenjahr 2012/2013 als Teilzeitkraft in einer unserer beiden Kindergartengruppen eingesetzt, Susann Otto seit September 2012 als 100 % Kraft in der Kleinkindgruppe. Bürgermeister Bock bezeichnete beide als äußerst sympathisch, ehrlich, aufgeschlossen, freundlich und betonte vor allem ihr ausgeprägtes Einfühlungsvermögen für Kinder. Sie haben sich den Veränderungen der letzten Jahre in unseren kommunalen Kindergärten gestellt und diese mit gestaltet. In den letzten Jahren wurden nicht nur die Betreuungszeiten stetig erweitert, es kamen auch Themen wie der Orientierungsplan für Baden-Württemberg mit einheitlichen Betreuungsstandards auf die Tagesordnung, stetige Umbau- und Anbaumaßnahmen und steigende Kinderzahlen.
 
Wir danken Tanja Fink und Susann Otto für ihr überdurchschnittliches Engagement in den letzten 25 Jahren im Dienste der Gemeinde. Sie haben in dieser Zeit viel für unsere Kinder in der Gemeinde aber auch für ihren Arbeitgeber geleistet, wofür wir herzlich danken.
 
Da das Dienstjubiläum unseres Hausmeisters Rolf Jäger nur wenige Wochen zuvor lag, wurde diese Ehrung im gleichen Rahmen abgehalten. Rolf Jäger trat am 01.06.1992 als Bauhofmitarbeiter in den Dienste der Gemeinde ein. Seit dieser Zeit ist er nun ununterbrochen bei der Gemeinde beschäftigt. Seine Ausbildungen zum Maschinenschlosser und später zum Forstwirt waren hier stets von Nutzen, sodass er immer universell im Bauhof eingesetzt werden konnte.
 
Auch vor technisch anspruchsvollen Herausforderungen schreckte Rolf Jäger nicht zurück, sodass er bis zum Mai letzten Jahres als stellvertretender Wassermeister in der Verantwortung war.
 
Vieles hat sich in den letzten 25 Jahren verändert, insbesondere auch die technischen Herausforderungen sowie das Arbeitspensum auf dem Bauhof. Insbesondere wegen gesundheitlichen Problemen bewarb sich Rolf Jäger Ende 2015 auf die Stelle des Hausmeisters, nachdem das Ehepaar Kühnle in den wohlverdienten Ruhestand eintrat. Diese Stelle trat er dann auch im Mai 2016 an und ist seither für den Betrieb und die Unterhaltung unserer kommunalen Liegenschaften zuständig. Das Aufgabengebiet ist umfangreich. Da sich Rolf Jäger aber in der Gemeinde und der Vereinswelt bestens auskennt und eine  gute Einarbeitungsphase durch das Ehepaar Kühnle erfolgte, war es kein Sprung ins kalte Wasser. Bürgermeister Bock beschrieb Rolf Jäger in seiner Ansprache als direkt, ehrlich, ordentlich und verantwortungsbewusst. Alles Eigenschaften, die ein Hausmeister benötigt.
 
Wir danken unserem langjährigen Bauhofmitarbeiter und nun Hausmeister Rolf Jäger für seine Dienste zum Wohle der Gemeinde und sein Engagement. Wir hoffen, dass er auch weiterhin engagiert für alle Bürgerinnen und Bürger sowie die Vereine und Veranstalter in der Schule, der Halle und den Kindergärten zur Verfügung steht.
 
Alle drei geehrten erhielten vom Bürgermeister im Namen des Gemeinderates und der Bürgerschaft einen Gutschein, sowie eine Urkunde zum 25-jährigen Dienstjubiläum. Zudem erhielten die Damen jeweils einen Blumenstrauß und Hausmeister Jäger ein Weinpräsent.
 
Zum Abschluss kam dann noch das Duo „Waltraud und Sophie“ und überbrachten ihre Grüße, wie üblich nicht ganz ohne den ein oder anderen Seitenhieb.
 
Wir gratulieren allen drei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nochmals herzlich zum 25-jährigen Dienstjubiläum und freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.