Gemeinde Sulzbach-Laufen

Seitenbereiche

Wichtige Links

Radfahrer bei Sonnenuntergang
Aussicht vom Altenbergturm
Radfahrer

Kochertaldraisine

Kontakt und Informationen zu Fahrten und Preisen

Uhlbachhof Familie Jäger GbR
Uhlbach 1
74429 Sulzbach-Laufen
Tel.: 07976 213
Fax: 07976 8217

Hier finden Sie umfangreiche Informationen zu Fahrtzeiten und Preisen der Kochertaldraisine
Zur Homepage

Erste Draisinenbahn in Baden-Württemberg eingeweiht

Kochertaldraisine
Kochertaldraisine

Am Donnerstag, den 27. August waren die Vorbereitungen von Herrn Alexander Hofmann so weit fortgeschritten, dass die Einweihung seiner Draisinenbahn zwischen Laufen und Untergröningen nun stattfinden konnte. Neben Vertretern der Landratsämter Schwäbisch Hall und Ostalbkreis waren auch die Bürgermeister Georg Ruf aus Abtsgmünd und Markus Bock aus Sulzbach-Laufen zu diesem Ereignis eingeladen. Auch die Ortsvorsteherin von Untergröningen Frau Rüdinger sowie diverse Ortschafts- und Gemeinderäte aus Abtsgmünd und Sulzbach-Laufen wollten sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen. Nach einer kurzen Begrüßung durch Herrn Hofmann und der Erläuterung seines Projektes, durften auch Herr Bürgermeister Bock und Herr Bürgermeister Georg Ruf zu diesem Pilotprojekt gratulieren.

Bei der gut 4 km langen Draisinenbahn handelt es sich um die erste in Baden-Württemberg. Bereits vor einigen Jahren fasste Herr Alexander Hofmann den Entschluss, dieses Projekt auf den Schienen der ehemaligen Kochertalbahn weiter zu verfolgen. Die Gemeinde Sulzbach-Laufen gratuliert Herrn Hofmann herzlich zu diesem Entschluss. Herr Hofmann erhält mit diesem Projekt ein Stück Geschichte im Kochertal und bereichert unsere Gemeinden sicherlich durch eine gehörige Portion Pioniergeist im touristischen Bereich. Wir wünschen der Familie Hofmann für die Zukunft alles Gute, vor allem aber gutes Gelingen und stets volle Auftragsbücher.

Hintergrundinformation:

Kochertaldraisine
Kochertaldraisine
Kochertaldraisine
Kochertaldraisine

Die „Obere Kochertalbahn“ war eine 18,5 km lange, eingleisige normalspurige private Nebenbahn, die von der Württembergischen Eisenbahn-Gesellschaft (WEG) gebaut wurde und am 01. Oktober 1903 in Betrieb ging. Sie zweigte als Stichbahn von der Murrbahn Stuttgart-Nürnberg in Gaildorf (Haltestelle Gaildorf West) ab und folgte dem Verlauf des Kochers von Gaildorf nach Untergröningen. Bei den Anliegern war die Bahn als „Kochertal-Express“ bekannt. Der für den Personenverkehr eingesetzte Schienenbus wurde liebevoll „s’Klepperle“ genannt. Aufgrund erheblicher Infrastrukturmängel wurde der Personenverkehr im Jahr 2001 eingestellt. Der Güterverkehr zum Bahnhof Gaildorf wurde dann im Oktober 2005 endgültig eingestellt. Im Jahr 2007 erfolgte wegen fehlender wirtschaftlicher Perspektiven die Stilllegung und Entwidmung der Strecke.

Daraus ergab sich die Idee zur Weiternutzung des bestehenden Bahnkörpers. Insbesondere die Gegebenheiten durch Radweg, Fluß und Schiene im idyllischen Kochertal, sowie die im Limpurger Land geplanten und teilweise bereits umgesetzten Tourismusziele (Altenbergturm, Kunst im Schloss, etc.) waren und sind die Motivation für die Draisinenbahn. Die nun zur Verfügung stehende Strecke von 4 km beginnt in Laufen im Kreis Schwäbisch Hall und endet vor den Toren von Untergröningen im Ostalbkreis. In der verbleibenden Saison 2009  werden vom Hersteller Playteam 4 Fahrrad-Draisinen mit einer Gesamtkapazität von 19 Personen zum Einsatz kommen. Ab der Saison 2010 sind Fahrrad-Draisinen mit einer Gesamtkapazität von 33 Personen geplant, darunter auch eine Rollstuhl-Draisine.